Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RS485_to_WIFI_KONW
#1
Hallo,
habe gerade das  RS485 to WIFI Konverter erhalten und hab versucht mit meine (eigene) Anlage zu verbinden.
Ziel ist die Verbindung ModBus RTU ohne Kabel mit meine Laptop Applikation zu verbinden.
Die serielle Schnittstelle  soll auf 19200, n, 8, 1 funktionieren.
Die verbindung zu Firefox für die Parametrierung funktioniert.

Ich kenne mich mit den ganzen W-Lan Parameter nicht so gut aus, also habe ich alles als Standard gelassen.


1 Die virtuelle Com Schnittstelle habe ich nicht gefunden --> fehlt ein Treiber? oder muss es emuliert werden?

2 Dumme Frage: Da mein ModBus System mit no Parity arbeitet, ist es sichergestellt dass 11 Bit übertragen werden? (ModBus vorgabe)

   Danke für den guten Rat
Zitieren
#2
(01.10.2016, 15:29)claudio schrieb: Hallo,
habe gerade das  RS485 to WIFI Konverter erhalten und hab versucht mit meine (eigene) Anlage zu verbinden.
Ziel ist die Verbindung ModBus RTU ohne Kabel mit meine Laptop Applikation zu verbinden.
Die serielle Schnittstelle  soll auf 19200, n, 8, 1 funktionieren.
Die verbindung zu Firefox für die Parametrierung funktioniert.

Ich kenne mich mit den ganzen W-Lan Parameter nicht so gut aus, also habe ich alles als Standard gelassen.


1 Die virtuelle Com Schnittstelle habe ich nicht gefunden --> fehlt ein Treiber? oder muss es emuliert werden?

2 Dumme Frage: Da mein ModBus System mit no Parity arbeitet, ist es sichergestellt dass 11 Bit übertragen werden? (ModBus vorgabe)

   Danke für den guten Rat

Hallo Claudio,

Zu 1)
Mit unseren Software Produkten kann direkt per Netzwerk kommuniziert werden. Deshalb wird kein Treiber für einen virtueller Com Port benötigt, und auch keiner mitgeliefert. 

Welche Software nutzen Sie denn? Können Sie keine Software verwenden, bei der Sie direkt auf die IP Adresse senden können.

Z.B. das Terminal: http://hw-group.us/software/hercules-setup-utility

Wenn Sie unbedingt ein virtuellen Com-Port Treiber benötigen, frage ich bei unserer IT nach, ob wir einen haben. Geben dann bitte nochmal bescheid.

Zu 2) 
Ja, aber:
Wenn Ihr Modbus System mit no parity arbeitet, sind es normalerweise 8 Datenbits + 1 Startbit + 2 Stoppbits, oben haben Sie aber "n, 8, 1" geschrieben,
das wäre dann falsch. Wenn Sie das entsprechen umstellen, werden auch 11 Bits übertragen.
Gruß
Falko Jahn
------------------------
ECS - Electronic Construction Service
Geschäftsführer / Managing Director

Isseler Str. 49
54338 Schweich
Germany
Tel.:     +49 (0) 6502 / 4011 - 11 
Fax:     +49 (0) 6502 / 4011 - 12
Mobil: 
0176 - 381 697 27
Mail:     mailto:mail@ecs-online.org




Zitieren
#3
(04.10.2016, 09:09)fjahn schrieb:
(01.10.2016, 15:29)claudio schrieb: Hallo,
habe gerade das  RS485 to WIFI Konverter erhalten und hab versucht mit meine (eigene) Anlage zu verbinden.
Ziel ist die Verbindung ModBus RTU ohne Kabel mit meine Laptop Applikation zu verbinden.
Die serielle Schnittstelle  soll auf 19200, n, 8, 1 funktionieren.
Die verbindung zu Firefox für die Parametrierung funktioniert.

Ich kenne mich mit den ganzen W-Lan Parameter nicht so gut aus, also habe ich alles als Standard gelassen.


1 Die virtuelle Com Schnittstelle habe ich nicht gefunden --> fehlt ein Treiber? oder muss es emuliert werden?

2 Dumme Frage: Da mein ModBus System mit no Parity arbeitet, ist es sichergestellt dass 11 Bit übertragen werden? (ModBus vorgabe)

   Danke für den guten Rat

Hallo Claudio,

Zu 1)
Mit unseren Software Produkten kann direkt per Netzwerk kommuniziert werden. Deshalb wird kein Treiber für einen virtueller Com Port benötigt, und auch keiner mitgeliefert. 

Welche Software nutzen Sie denn? Können Sie keine Software verwenden, bei der Sie direkt auf die IP Adresse senden können.

Z.B. das Terminal: http://hw-group.us/software/hercules-setup-utility

Wenn Sie unbedingt ein virtuellen Com-Port Treiber benötigen, frage ich bei unserer IT nach, ob wir einen haben. Geben dann bitte nochmal bescheid.

Zu 2) 
Ja, aber:
Wenn Ihr Modbus System mit no parity arbeitet, sind es normalerweise 8 Datenbits + 1 Startbit + 2 Stoppbits, oben haben Sie aber "n, 8, 1" geschrieben,
das wäre dann falsch. Wenn Sie das entsprechen umstellen, werden auch 11 Bits übertragen.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mein Ziel war wie gesagt, ein RS485 Kabel auf mein Laptop zu sparen.
Protokolländerungen sind nicht möglich.

Ich benutze unter anderem, ModBus Poll mit ModBus RTU Einstellung (nicht TCP)
das braucht eine Com Schnittstelle.
Bisher war die Einstellung 19200, n, 8, 1 erfolgreich, da Modbuspoll weiss was mit dem Paritybit machen soll.
Ich habe ein Programm gefunden der eine Com Schnittstelle simuliert VSPE Demo Version.
Habe die TCP Verbindung als Client eingestellt und das  RS485 to WIFI Konverter mit 19200, n, 8, 2 eingestellt.
Die Kommunikation kommt zustande aber die meiste Antworten sind fehlerhaft.
Eine Änderung mit 19200, n, 8, 1 brachte keine Besserung.

Vielleicht liegt es am VSPE Programm, aber ich habe keinen anderen gefunden. (Vorschlag?)
Oder muss ich etwas anderes an den WIFI Einstellungen machen?

Danke
Zitieren
#4
Modbus Poll benötigt kein virtuellen Comport!

Bitte wählen Sie im Connection Setup "Modbus RTU/ASCII Over TCP/IP" aus


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gruß
Falko Jahn
------------------------
ECS - Electronic Construction Service
Geschäftsführer / Managing Director

Isseler Str. 49
54338 Schweich
Germany
Tel.:     +49 (0) 6502 / 4011 - 11 
Fax:     +49 (0) 6502 / 4011 - 12
Mobil: 
0176 - 381 697 27
Mail:     mailto:mail@ecs-online.org




Zitieren
#5
Photo 
(07.10.2016, 08:48)fjahn schrieb: Modbus Poll benötigt kein virtuellen Comport!

Bitte wählen Sie im Connection Setup "Modbus RTU/ASCII Over TCP/IP" aus

Schöön was es neues gibt, leider ist in meine Version(4.4.00) noch nicht möglich.


würde es auch nicht wirklich helfen da die andere Programme die ich benutze es auch nicht können, z.B. ModBus Reader (ModBus Constructor)
dort gibt es zwar eine TCP IP kommunikationsmöglichkeit, aber ohne die Angabe der Com Parameter. Sad
Ich vermute dass es dann kein RTU Modus ist.



ModBus Poll ( Version 4.4.0) benutze ich nur wenn ich sonst keine andere Möglichkeit habe um rein zu spicken, ist aber für meine Zwecke unhandlich.

Das einfachste wäre die Com Schnittstelle zu simulieren.

Confused


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#6
(07.10.2016, 09:41)claudio schrieb:
(07.10.2016, 08:48)fjahn schrieb: Modbus Poll benötigt kein virtuellen Comport!

Bitte wählen Sie im Connection Setup "Modbus RTU/ASCII Over TCP/IP" aus

Schöön was es neues gibt, leider ist in meine Version(4.4.00) noch nicht möglich.


würde es auch nicht wirklich helfen da die andere Programme die ich benutze es auch nicht können, z.B. ModBus Reader (ModBus Constructor)
dort gibt es zwar eine TCP IP kommunikationsmöglichkeit, aber ohne die Angabe der Com Parameter. Sad
Ich vermute dass es dann kein RTU Modus ist.



ModBus Poll ( Version 4.4.0) benutze ich nur wenn ich sonst keine andere Möglichkeit habe um rein zu spicken, ist aber für meine Zwecke unhandlich.

Das einfachste wäre die Com Schnittstelle zu simulieren.

Confused


Achtung:
Sie müssen die COM Parameter über die Web Oberfläche auf dem Gerät einstellen, NICHT irgendwo in den Windows Programmen!
vielleicht ging deshalb auch VSPE nicht.


Zitat:dort gibt es zwar eine TCP IP kommunikationsmöglichkeit, aber ohne die Angabe der Com Parameter. Sad 
Diese benötigen Sie doch gar nicht ?!


Ein anderer VCP gibts hier (haben wir uns aber selber noch nicht angeschaut)
http://www.hw-group.com/products/hw_vsp/index_en.html
Gruß
Falko Jahn
------------------------
ECS - Electronic Construction Service
Geschäftsführer / Managing Director

Isseler Str. 49
54338 Schweich
Germany
Tel.:     +49 (0) 6502 / 4011 - 11 
Fax:     +49 (0) 6502 / 4011 - 12
Mobil: 
0176 - 381 697 27
Mail:     mailto:mail@ecs-online.org




Zitieren
#7
Sorry aber ich habe das Gefühl dass wir aneinader vorbei reden.
Modbus RTU ist nicht gleich zu setzen mit ModBus TCP. Es wird anders übertragen (TCP sind ASCII Zeichen, RTU ist binär) . Mag sein dass Ihr ModBus TCP benützt, dann ist alles ok.
Für mein Fall scheint so nicht zu funktionieren, es sei denn es gibt eine Einstellung dafür damit die Bytes 1:1 übertragen werden mit der richtige Baudrate.

Falls ich auf dem Holzweg liege bitte widersprechen.

Gruß
Zitieren
#8
(08.10.2016, 17:18)claudio schrieb: Sorry aber ich habe das Gefühl dass wir aneinader vorbei reden.
Modbus RTU ist nicht gleich zu setzen mit ModBus TCP. Es wird anders übertragen (TCP sind ASCII Zeichen, RTU ist binär) . Mag sein dass Ihr ModBus TCP benützt, dann ist alles ok.
Für mein Fall scheint so nicht zu funktionieren, es sei denn es gibt eine Einstellung dafür damit die Bytes 1:1 übertragen werden mit der richtige Baudrate.

Falls ich auf dem Holzweg liege bitte widersprechen.

Gruß

Nehme ich z.T. zurück weil ich ASCII und TCP vermischt habe. Auf jeden Fall sind RTU und TCP nicht 1:1 übertragbar.
Irgend ein Programm muss beide Telegramme umbauen, dann gehts.
hier die Telegram Formate.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#9
Hallo Claudio,


Zitat:Mag sein dass Ihr ModBus TCP 

Nein, benutzen wir nicht.
Wir benutzen, genauso wie Sie, Modbus RTU.

Zitat:Für mein Fall scheint so nicht zu funktionieren, es sei denn es gibt eine Einstellung dafür damit die Bytes 1:1 übertragen werden mit der richtige Baudrate.

Genau, das kann der Wifi Konverter. Deshalb müssen Sie auch die Parameter/Baudrate/Parität am Konverter einstellen.
Das ganze nennt sich dann Modbus RTU via TCP IP.
Welches Gerät betrieben Sie den an dem Wifi Converter?
Können Sie mir die Bedienungsanleitung und Bildschirmphotos von den Einstellungen des Converters schicken?
Ich schau dann mal drüber
Gruß
Falko Jahn
Gruß
Falko Jahn
------------------------
ECS - Electronic Construction Service
Geschäftsführer / Managing Director

Isseler Str. 49
54338 Schweich
Germany
Tel.:     +49 (0) 6502 / 4011 - 11 
Fax:     +49 (0) 6502 / 4011 - 12
Mobil: 
0176 - 381 697 27
Mail:     mailto:mail@ecs-online.org




Zitieren
#10
(14.10.2016, 07:45)fjahn schrieb: Hallo Claudio,


Zitat:Mag sein dass Ihr ModBus TCP 

Nein, benutzen wir nicht.
Wir benutzen, genauso wie Sie, Modbus RTU.

Zitat:Für mein Fall scheint so nicht zu funktionieren, es sei denn es gibt eine Einstellung dafür damit die Bytes 1:1 übertragen werden mit der richtige Baudrate.

Genau, das kann der Wifi Konverter. Deshalb müssen Sie auch die Parameter/Baudrate/Parität am Konverter einstellen.
Das ganze nennt sich dann Modbus RTU via TCP IP.
Welches Gerät betrieben Sie den an dem Wifi Converter?
Können Sie mir die Bedienungsanleitung und Bildschirmphotos von den Einstellungen des Converters schicken?
Ich schau dann mal drüber
Gruß
Falko Jahn
anbei die Einstellungen des RS485 to WIFI Konverter...Ready und Link leuchten TxD und RxD reagieren nicht, ModbusPoll sendet an die richtige Adresse


Angehängte Dateien
.pdf   RS485 To WIFI Einstellungen.pdf (Größe: 218,28 KB / Downloads: 16)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste